Heute nimmt uns Sandra Hannig mit und lässt sich ein bisschen in die Karten gucken.

Liebe Sandra, vielen Dank, dass du dir Zeit für unsere Fragen nimmst. Hinter uns liegt eine herausfordernde Zeit, in der es nicht immer Raum für teamübergreifende Kontakte gab. Erzähl doch mal, wie es dir in den vergangenen Monaten in deinem Arbeitsbereich ergangen ist.

„Ich arbeite im HR im Personalmanagement. Wir hatten durch die Pandemie viele Umstellungen in Prozessen, z.B. im Onboarding beim ersten Arbeitstag und viele Anfragen von Kolleg*innen. Es war eine spannende, aber auch recht anstrengende Zeit für uns, die wir als Team gut gemeistert haben.“

Wie habt ihr euch als Team während der Pandemie aufgestellt?

„Für unsere Aufgaben ist es notwendig, dass regelmäßig jemand von uns im Büro ist, z.B. um die Post zu bearbeiten oder Verträge aufzusetzen. Wir haben uns da gut eingeteilt und sind jetzt auch ziemlich eingespielt.

Ansonsten haben wir regelmäßig digitale Mittagspausen und einen gemeinsamen Kaffeeklatsch, um auch den privaten Austausch nicht zu verlieren. Auch an Highlights wie zum Beispiel einem sehr schönen digitalen Teamevent mit leckeren Cocktails fehlte es nicht.“

Mit welchen besonderen Herausforderungen musstest du dich in den vergangenen Monaten beschäftigen – privat und beruflich?

„Beruflich mit vielen neuen Themen rund um die Pandemie. Privat haben mich vor allem die Kontaktbeschränkungen vor große Herausforderungen gestellt. Außerdem habe ich mir selbst eine neue Herausforderung gestellt: Ich habe eine Weiterbildung im Arbeitsrecht begonnen.“

Wie bist du diesen Herausforderungen begegnet?

„Je nach Tagessituation mit unterschiedlich großer Motivation und viel Unterstützung durch meine Kolleg*innen und meine Schwester.“

Hast du Hobbies, wenn ja, konntest du diesen in den vergangenen Monaten nachgehen?

„Ich bin ein sehr geselliger Mensch und treffe mich oft und gerne mit meinen Freunden. Das war natürlich in bestimmten Monaten nur sehr eingeschränkt möglich. Während der Pandemie habe ich aber meinen grünen Daumen entdeckt und habe jetzt viele neue Pflanzen auf meinem Balkon und den Fensterbänken.“

Hast du besondere Tipps und Tricks, wie z.B. Workhacks, Unterhaltung (Bücher, Filme, etc.) oder Gesundheitstipps, mit denen du dich durch die Pandemie navigiert hast, die du mit den Kolleg*innen teilen möchtest?

„Ich bin auf den Geschmack von Podcasts und dabei vor allem von True-Crime Podcasts gekommen. Empfehlen kann ich hier vor allem „Mordlust“, „Verbrechen von Nebenan“ und „Mord auf Ex“. 

Zusätzlich habe ich mir eine Nintendo Switch-Konsole zugelegt und mache damit jetzt auch mehr oder weniger regelmäßig Sport (RingfitAdventure). Das motiviert sogar einen Sportmuffel wie mich.“


Weitere Blogbeiträge aus der Reihe „Kolleg*innen in der Pandemie“