Leni und Leon, Schülerpraktikanten im Marketing, T-Systems MMS

Für zwei Wochen sind wir, Leon & Leni, zwei Schülerpraktikanten im Bereich Marketing. Im folgenden Blogbeitrag erzählen wir ein wenig über unsere Erfahrungen in diesen zwei Wochen.  

Let’s go: viele neue Einblicke in Woche 1

Montag, 09.05.2022: 

Das Praktikum begann am Montag, um 9 Uhr. Von den Kolleginnen aus dem HR Bereich wurden wir  abgeholt. Wir holten gemeinsam die Technik ab (Computer, Ladekabel, etc.). Im Willkommensevent mit den anderen Schülerpraktikanten stellten wir uns vor. Weiter ging es mit einem Vortrag über die MMS. Am Ende der Willkommensveranstaltung besuchten wir noch vier Schulungen. Danach wurden wir auch schon unseren Pat*innen vorgestellt. Lisa und Stephanie waren unsere Patinnen, sie waren von Anfang an sehr nett und haben uns bei allem geholfen. Wir besprachen noch ein wenig die Aufgaben für die zwei Wochen und danach ging es für uns erstmal in die Mittagspause. Später ging es dann in das erste Meeting zum Thema „Brainstorming für neue Dankeskarten“.

Dienstag, 10.05.2022:

Schon um 09:30 Uhr begann die erste Besprechung online, in dieser Besprechung haben wir gemeinsam mit den anderen Lernenden im Marketing die anstehenden Themen für den Tag besprochen. Um 10 Uhr wurden wir dann von Carmen abgeholt – sie ist schon seit 25 Jahren bei der MMS und erklärte uns ihre Arbeit im Telemarketing. Später hat uns Stephanie etwas über die MMS Mitarbeiter-App erzählt und sie hat uns gezeigt wie sie funktioniert. Danach durften wir noch ein kleines Fotoshooting mit Lisa und Stephanie für Instagram machen.

Mittwoch, 11.05.2022:

Um 09:00 Uhr hatten wir schon den ersten Termin online. Wir trafen uns mit der lieben Berit, sie ist Grafik-Designerin. Sie zeigte uns mit welchen Programmen sie arbeitet und was ihre aktuellen Aufgaben sind. Am Nachmittag ging es schon mit einem online Fachvortrag von Tara Fischer über Bewerbungstipps weiter.

Zu den Do’s im Lebenslauf gehören:

  • 1 bis max. 3 Seiten
  • chronologisch absteigend
  • nur für die Stelle relevante Informationen
  • knapp und stichpunktartig
  • klare Struktur

Zu den Don’ts gehören:

  • unübersichtliche Standartvorlage
  • Selfies oder Freizeitbilder
  • lange Lebensläufe bzw. Sätze
  • Deckblatt ohne Inhalt
  • Angaben zu Eltern/ Familie/ Grundschule
  • fehlende sprachliche Anpassung

Außerdem wurde uns gesagt, was man machen kann, aber nicht muss, dazu gehört z.B.:

  • ein freundliches Portrait
  • ein Anschreiben
  • Bezug zum Unternehmen
  • Lebenslaufvorlagen

Wir haben auch etwas zum Bewerbungsprozess  gelernt. Nützliche Bewerbungstipps findet man direkt auf der Homepage. Es ist wichtig, dass die Person zum Unternehmen passt und sympathisch ist. Im Bewerbungsgespräch sollte sich ein guter Gesprächsfluss entwickeln und ein roter Faden vorhanden sein. Viel Wert wird zudem auf ein authentisches Auftreten gelegt sowie eine motivierte und begeisterte Art. Zum Schluss wurde uns noch gesagt wie man in die MMS kommt. Beispielsweise mit einem Praktikum, einem Werksstudium, Vollzeitstudium, dualem Studium oder mit einer Abschlussarbeit bzw. einer Ausbildung über die Telekom.

Donnerstag, 12.05.2022:

Wie immer begann die Arbeit um 9 Uhr. Ein erstes Meeting war auch schon angesetzt: Feinplanung. In diesem Termin ging es darum, wie es im dritten Quartal mit den Marketingmaßnahmen weitergeht, was erreicht wurde, was ansteht und was es neues gibt.  Danach arbeiteten wir an einer Präsentation für die Abschlussveranstaltung und dann war es schon Zeit für die Mittagspause. Im Anschluss erklärte Lisa uns noch etwas über Social Media Marketing. Zuletzt stellten wir noch einen Beitrag und eine Story bei Instagram ein und schon war der Tag wieder rum.

Freitag, 13.05.2022:

Gleich zu Arbeitsbeginn erzählte uns Philipp etwas über die Marketing Tools und wie sie funktionieren. Philipp ist Lernender im Digital Marketing. Nach dem täglichen Standup-Termin mit den Lernenden erklärte uns Jasmin, ebenfalls Lernende im Bereich Digital Marketing, wie man Blogeinträge in WordPress vorbereitet und sie danach in den Corporate Blog der MMS einstellt. 14:30 Uhr ging es dann mit einer Gruppenaufgabe  weiter, in der alle Schülerpraktikanten mitwirkten. Dazu haben wir uns in drei Vierer-Gruppen zusammengefunden und gemeinsam ein ziemlich kniffliges Quiz gelöst. Dabei sollten wir die verschiedenen Büroräume und lustige Orte in der MMS kennenlernen.  Danach war auch schon Feierabend.

Weiter geht`s mit fachlichen Insights in Woche 2

Montag, 16.05.2022:

Montagmorgen und die zweite Woche bricht an – wie immer mit dem Daily Standup Meeting. Wir hatten noch ein paar Aufgaben offen, die wir bearbeiteten und dann ging es für uns in die Mittagspause. 14:30 Uhr war es Zeit für einen Fachvortrag über IT-Sicherheit

Im Fachvortrag ging es vor allem um Hacker bzw. Penetration Tester und um die Sicherheitslücken auf Webseiten. Es wurde erzählt, dass Hacker meistens böse Absichten haben, da sie gezielt Sicherheitslücken auf Webseiten suchen, um so dem Unternehmen zu schaden, indem sie Informationen bekannt machen oder Kreditkarten Nummern ausnutzen. Penetration Tester hingegen bekommen von einem Unternehmen den Auftrag nach Sicherheitslücken zu suchen. Dafür erhalten sie vorher eine Genehmigung. Wenn die Penetration Tester eine Sicherheitslücke gefunden haben, melden sie dies dem Unternehmen und werden dafür bezahlt. Wenn man ohne Genehmigung hackt, kann laut §202a StGB eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe drohen. Danach wurde uns noch ein Beispiel von einer Lehrer-Schüler-App gezeigt. Bei dieser Seite musste man nur die letzte Zahl von dem Link ändern und man wurde auf einen anderen Account geleitet. Dies könnte man so lange weiter machen bis man auf dem Account von dem Lehrer ist und die Test-Lösungen hätte. Das war sehr spannend! 😉 Zum Schluss wurde uns noch ein Beispiel gezeigt, wo man eine Maus an einen Laptop angeschlossen hat. Diese Maus hat nach 3 Minuten ein YouTube Video geöffnet. Das sollte uns zeigen, wie einfach das Klauen von Daten funktioniert, denn auf der Maus hätte auch eine Schad- Software sein können, welche im Hintergrund Daten klaut.

Dienstag, 17.05.2022:

Schon um 10 Uhr begann der erste Fachvortrag über UX/UI Design .

In dem Fachvortrag ging es um das UX (User Experience Design) und das UI (User Interface Design). Das UX besteht aus der Interaktion, der Benutzerforschung und den Nutzerszenarien. Das UI besteht aus der visuellen Gestaltung, dem Layout/Raster und der Typographie. Am meisten wird dies auf dem Handy angewendet und in der Autoindustrie, in Unternehmen, im Konsumgüter- und Unterhaltungsbereich sowie in Social Media. Außerdem haben wir als praktische Aufgabe ein Logo und eine App gestaltet.

Workshop Logo-Design
Workshop zum App-Design

Am Nachmittag erklärte Julia uns noch etwas über das Kampagnen-Marketing z.B. die Ziele der Kampagnen, die Prozesse, Strategien und vieles mehr. Schon war der Tag wieder vorbei, wir verabschiedeten uns von unseren Patinnen und gingen nach Hause.

Mittwoch, 18.05.2022:

Das erste Meeting war wieder Daily Standup und wir besprachen wie immer unsere Aufgaben. Caroline führte uns ein wenig über das Gelände und zeigt uns den Keller, wo die Marketingmaterialien lagern. Nachdem wir dann einige Dinge erledigt hatten, war es Mittag und wir machten Pause. 13 Uhr erklärten uns dann Darja & Julia etwas über das Digital Marketing z.B. Webseite / SEO, E-Mail-Marketing und Google AdWords. Schon war auch dieser Tag wieder vorbei.

Donnerstag, 19.05.2022:

An diesem Tag haben wir einen Blogbeitrag erstellt und diesen im Blog und der Mitarbeiter-App veröffentlicht. Außerdem haben wir ein Reel für Instagram gedreht und die letzten Aufgaben erledigt. 

Schön war’s

Am letzten Tag des Praktikums steht die Abschlussveranstaltung an, wo die Praktikanten und Praktikantinnen in einer kurzen PowerPoint ihr Praktikum zusammenfassen.

Wir haben das Praktikum ziemlich genossen, weil wir sehr viel Neues dazu gelernt haben. Wir hatten sehr tolle Aufgaben zum Lösen und zwei echt coole Patinnen die uns dabei geholfen haben. Sehr gerne würden wir noch einmal hierherkommen.  


Erste Schritte in die digitale Welt: Dein Einstieg bei der T-Systems MMS


Leni und Leon, Schülerpraktikanten im Marketing , T-Systems MMS

Leni ist 14 Jahre alt und geht auf die Schule IBB Dresden. Sie interessiert sich im Marketing besonders für den Social Media Bereich und hat für den Instagram Account der T-Systems MMS ein Reel gedreht.

Leon ist 15 Jahre alt und spiel gern Fußball. Besonders interessiert ihn das Erstellen von Blogbeiträgen und das Auswerten von Statistiken.