Nichts ist vertrauter als die Arbeit mit altbewährten und bekannten Programmen. Doch häufig lässt sich die Umstellung auf neue Systeme nicht vermeiden, wenn ein Unternehmen wettbewerbsfähig bleiben und mit der Zeit gehen möchte. Hier bewährt sich dann das altbekannte Sprichwort: Aller Anfang ist schwer. Muss er aber nicht – mit dem smarten Tool WalkMe.

Jeder Arbeitnehmer hat wohl schon einmal eine Systemumstellung miterlebt und kennt die leidige Anfangsphase, in der niemand wirklich mit dem neuen System zurechtkommt und die Arbeit daher gleich weniger Spaß macht. Wo muss ich klicken und was muss ich einstellen, um eine zu meiner Arbeit passende Benutzeroberfläche zu kreieren? Mit dieser Ratlosigkeit ist dank WalkMe, einem Spezialisten für die digitale Transformation von Unternehmen, zukünftig Schluss. „WalkMe macht es den Anwendern leicht, sich auf neue Systeme einzustellen, die während der digitalen Transformation eines Unternehmens implementiert wurden“, sagt Erik Frömder, People Experience Consultant bei der T-Systems Multimedia Solutions (MMS). „Das Tool liefert eine umfassende Schritt-für-Schritt-Anleitung für einen einfachen Einstieg in ein neues Programm, ohne dass der Benutzer die Programmoberfläche verlassen, Video-Tutorials ansehen oder umfangreiche Handbücher oder FAQ-Seiten wälzen muss.“

Lernen ohne Hindernisse

Dabei lässt sich WalkMe individuell an bestimmte Nutzerrollen, Aufgaben oder Endgeräte anpassen. Auch verschiedene Bildschirmgrößen oder Auflösungen bereiten WalkMe keine Probleme. Das Programm lässt sich software-unabhängig über jede beliebige Anwendung legen, ohne dass Änderungen an der zugrunde liegenden Software durchgeführt oder Downloads erfolgen müssen. WalkMe liefert nicht nur Hilfe in Echtzeit, indem es Nutzer live durch den Prozess führt, sondern ermöglicht darüber hinaus auch einen einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Sprachen und eine zielgruppenorientierte Anpassung der Inhalte. Das Tool ermöglicht damit nicht nur eine reibungslose und schnellere Einführung neuer Systeme, sondern verbessert auch deutlich die User Experience. WalkMe punktet aber auch auf anderem Gebiet. „Durch standortübergreifende Schulungen hilft WalkMe dabei, die Softwarekenntnisse der Mitarbeiter zu vertiefen“, erklärt Laura Hartmann, Expertin für Digital Adoption Platforms bei der MMS. „WalkMe ersetzt das klassische Tooltraining durch einen intelligenten Assistenten und WalkThroughs, die über Webanwendungen gelegt werden und Nutzer intuitiv sowie automatisiert durch Prozesse begleiten. Diese Möglichkeiten der Weiterbildung einer unbegrenzten Vielzahl an Mitarbeitern spart im Vergleich zu klassischen Schulungen enorme Kosten ein.“


> Eine kurze Übersicht über die Funktionen von WalkMe finden Sie in folgendem Video:


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3pRRjRRMVhIRnJNIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPg==

Aller Anfang ist leicht

WalkMe sorgt dafür, dass Arbeitsfreude und Produktivität der Mitarbeiter nach einer Systemumstellung schnell zurückkehren bzw. gar nicht erst verloren gehen. Die T-Systems MMS berät Kunden nicht nur bei der Etablierung des Tools, sondern auch bei dem richtigen Umgang mit den eigenen Mitarbeitern, wenn eine Systemumstellung ansteht. Denn neben Technologien und neuen Programmen, die die Digitalisierung bietet, sollten die Mitarbeiter nicht vergessen werden. Nur wer diese abholt und auf dem Weg in die digitale Welt begleitet, der kann die Vorteile der Digitalisierung für sich nutzen. Das Tool WalkMe macht dabei den Anfang, indem es Mitarbeiter in die Welt neuer Systeme „an die Hand nimmt“ und begleitet.


Haben wir Sie auf den Geschmack gebracht?
Mehr zum Thema WalkMe und weitere Softwarelösungen finden Sie hier:

> Effizientes Software-Training als Erfolgsfaktor für den Digital Workplace

> Befähigen Sie Ihre Mitarbeiter, neue Tools gewinnbringend für sich nutzen zu können