T-SYSTEMS MULTIMEDIA SOLUTIONS

Inkluencer: Unterwegs im Auftrag der Inklusion

Die Barrierefreiheit digitaler Anwendungen war lange nur eine Kür für moderne Unternehmen. Mit der EU-Richtlinie 2016/2102 ist sie seit September 2019 zur Pflicht geworden, schließlich müssen neue digitale Anwendungen seitdem barrierefrei sein, während bereits bestehende Anwendungen noch bis September 2020 Zeit haben. Mobile Anwendungen müssen die EU-Richtlinie bis Juni 2021 erfüllen.

> mehr erfahren

DevSecOps? Die Stärken einer integrierten IT-Security

Die große Bedeutung von IT-Security im Zeitalter der Digitalisierung liegt auf der Hand: allein 2017 entstanden durch Cybercrime 60 Mio. Euro Schaden. Trotzdem haben Unternehmen die Sorge, dass Sicherheitsprozesse ihre Abläufe ausbremsen, wo doch gerade Schnelligkeit und Agilität wichtige Forderungen an eine zukunftsfähige IT sind.

> mehr erfahren

Zero Knowledge Proof – Decentriq über die Zukunft des Datenschutzes

In der neuen Folge tauschen sich Stefan Deml und Dr. Ivan Gudymenko, der schon in der letzten Folge unser Gast war, zum Thema Datenschutz und Skalierbarkeit im Bereich Blockchain aus. Sie unterhalten sich anschaulich mit den Moderatoren über den Einsatz von kryptographischen Protokollen basierend auf Zero-Knowledge-Proof Verfahren in Blockchain-basierten Systemen.

> mehr erfahren

Blockchain als Allheilmittel? Herausforderungen bei Datenschutz und IT-Sicherheit

Blockchain meets Security and Data Privacy! Ist die Blockchain-Technologie eine Garantie für Sicherheit in IT-Systemen und inwiefern passt das mit dem Datenschutz zusammen? Im Gespräch mit den Security Architekten Dr. Ivan Gudymenko und Dr. Stephan Groß, beleuchten die Moderatoren die Blockchain-Technologie dieses Mal von einer etwas anderen Seite.

> mehr erfahren
Digitale Zuverlässigkeit

Digitale Zuverlässigkeit – Schnagil in der digitalen Welt

Digital Reliability wird immer mehr zu einer der wichtigsten Anforderungen für digitale Dienstleister. Doch wer digital zuverlässig sein will, steht auch vor einigen Herausforderungen. Prof. Dr. Frank Schönefeld, Mitglied der Geschäftsleitung bei der T-Systems Multimedia Solutions (MMS), erklärt, wie man digitale Zuverlässigkeit gewährleisten kann und welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen.

> mehr erfahren

Barrierefrei in die digitale Welt

Beeinträchtigung heißt nicht gleich Benachteiligung – so sollte es zumindest sein. Diese Anforderung gilt jedoch nicht nur in der analogen Welt, auch die Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit von digitalen Anwendungen steht auf der Agenda der EU. Anne-Marie Nebe, Accessibility & Usability Expert bei T-Systems Multimedia Solutions (MMS), gibt Tipps zur neuen EU-Richtlinie 2016/2102.

> mehr erfahren

Digital Trust. Über Sicherheit Vertrauen schaffen

Im Zuge der Digitalisierung stehen wir nicht nur vor beeindruckenden Chancen, sondern immer auch vor Risiken und Gefahren. Die Schnelligkeit mit der sich Technologien inzwischen weiterentwickeln wirkt teils „völlig außer Kontrolle“ und wir fragen uns: Gibt es Vertrauen in der digitalen Welt?

> mehr erfahren

Wie wird Sicherheit eigentlich sichergestellt?

Die T-Systems Multimedia Solutions ist vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik als IT-Sicherheitsdienstleister für IS-Penetrationstests zertifiziert worden. Im Zentrum dieser exklusiven Zertifizierung steht das Test and Integration Center der Einheit Certified Quality.

> mehr erfahren

Podcast Folge 4: Vertrauen ist gut – Blockchain ist besser

Jeder kennt sie und doch kann keiner so richtig erklären, was es ist und wie sie funktioniert: Die Blockchain.
Der Experte für IT-Security und Blockchain, Johannes Lang-Koetz aus der T-Systems Multimedia Solutions, erklärt, was hinter dem Hype steckt und in welchen Bereichen die Blockchain schon erfolgreich eingesetzt wird.

> mehr erfahren

Digital Business Assurance

Cloud, Security, DevOps, IoT, Digitalisierung – neue Anforderungen verlangen nach Veränderungen in Prozessen. Vor allem im Bereich Qualitätssicherung in der Softwareentwicklung ist dies erheblich zu spüren. Haben V- und Wasserfallmodell den Testprozess noch stiefmütterlich behandelt, rückt in Zeiten der Nutzerzentriertheit die Qualität enorm in den Fokus.

> mehr erfahren