Herzlich Willkommen zu einer neuen Staffel „Ausgesprochen Digital“, in der sich alles um 5G dreht. Was steckt hinter der neusten Generation des Mobilfunks? Welche Auswirkungen hat sie für Unternehmen und Privatpersonen? Was muss bezüglich der Sicherheit beachtet werden? Unser Gast in dieser Folge ist Falk Schröder, Managing Partner bei Detecon International. Er führt in die fünfte Staffel ein und gibt einen Überblick über die Technologie und dazugehörige Stichworte wie Campus-Netze oder Latenzzeiten.

„5G ist eine Zusammenführung bestehender Technologien, die bereits vorhandene Architekturen kombi-niert und auf diese aufbaut.“
Falk Schröder, Managing Partner bei Detecon International  

FALK SCHRÖDER ÜBER EINSATZSZEMARIEN VON 5G IM BUSINESS- UND CONSUMER-BEREICH

Falk Schröder bei der Podcast-Produktion

Falk Schröder ist Managing Partner bei Detecon und Leiter des Chapter Netzwerktechnologie. Er hat bereits Erfahrungen in verschiedenen internationalen, technologiegetriebenen Projekten gesammelt, deren Schwerpunkt auf den relevanten Technologiestrategien im Kontext der Digitalisierung und 5G liegt. Mit seinen 25 Jahren Berufserfahrung im Bereich der Telekommunikationstechnologie, konzentriert sich Falk Schröder aktuell auf die Einführung von 5G und tangiblen 5G-Cloud-Lösungen für Telekommunikationsunternehmen.



5G IN BUSINESS, ALLTAG UND FREIZEIT

Der neue Mobilfunkstandard 5G vereint bereits bestehende Architekturen und führt diese Technologien zusammen. Dadurch bedingt ist 5G immanent mit der 4G-Technologie verbunden und kann nicht als Ersatz für das bestehende 4G-Netz gesehen werden. Vielmehr ist es so, dass die neue Infrastruktur zusätzlich zu der bereits bestehenden aufgebaut wird und diese mit vielen Vorteilen bereichern kann. So wird es möglich, eine hohe Datenkapazität zu übertragen und Millionen von Endgeräten auf kleinem Raum zu bedienen. Vor allem aber besticht das neue Netz durch deutlich geringere Latenzzeiten. Diese sind auch notwendig, um die Herausforderungen der zunehmenden Digitalisierung in Zukunft meistern zu können. Autonomes Fahren, wie es bereits in den ersten Städten getestet wird, setzt geringe Latenzen voraus, da durch Verzögerungen in der Übertragung das Unfallrisiko erheblich ansteigt.

Mit einem großflächigen Ausrollen des Mobilfunkstandards 5G darf vorerst jedoch nur in großen Städten gerechnet werden. Das ist laut Falk Schröder auch folgerichtig, schließlich weist die Technologie einen höheren Frequenzbereich und eine geringere Reichweite auf. Dadurch ist die Etablierung auf dem Land zunächst nicht sinnvoll. Wichtig ist es aber, die Versorgung auf dem Land trotzdem nicht zu vergessen, weshalb mit dem Ausrollen von 5G in Großstädten auch parallel sichergestellt werden sollte, dass auf dem Land das 4G-Netz flächendeckend vorhanden ist. Eine schlechte Internetversorgung auf dem Land kann sogar Immobilienwerte erheblich senken, wie Falk Schröder selbst erlebt hat.

„Wer sich bereits heute mit dem Thema 5G auseinandersetzt und handelt, kann in den nächsten Jahren mit enormen Marktvorteilen rechnen. “
– Falk Schröder, Managing Partner bei Detecon International

Vor allem im Business-Bereich hat 5G großes Potenzial. Campus-Netze, also Bereiche, die einem Unternehmen oder einer nicht-staatlichen Organisation angehören, sind gute Schauplätze für die Nutzung des neuen Mobilfunks. Geringe Latenz, hohe Verfügbarkeit und ein hoher Anschluss an viele Endgeräte ermöglichen eine völlig neue Art der Produktion. Maschinen, Menschen und Bauteile können miteinander interagieren und so eine effizientere Produktion gewährleisten. Ein Campus bietet die Option, eigene Prioritäten zu definieren, was im öffentlichen Raum aufgrund der Netzneutralität nicht umsetzbar ist. So kann die Fertigung Vorrang vor allen anderen Diensten auf dem Campus bekommen, wodurch eine reibungslose Produktion gesichert werden kann.

5G wird dazu führen, dass Privatpersonen und Unternehmen in ihrem digitalen Umfeld neue Erfahrungen und Erlebnisse verspüren. Daten werden deutlich besser vernetzt und mit höherer Geschwindigkeit trans-portiert. Diese neue Dynamik erfordert auch die konsequente Umsetzung der bestehenden Datenschutzgesetze, weshalb der Aspekt Security zukünftig eine noch wichtigere Bedeutung erlangen wird. Da Falk Schröder vor allem für Unternehmen enorme Vorteile erwartet, vermutet er auch die ersten positiven Anwendungsbeispiele und Erfahrungswerte in Campus-Netzen. Was diese Möglichkeiten für Mitarbeiter bedeuten und ob Falk Schröder sich heute schon ein 5G-Smartphone kaufen würde, darüber spricht er in der aktuellen Folge „Faktencheck: 5G in Business, Alltag und Freizeit“. Durch den Podcast führen wieder die bekannten Stimmen der Moderatoren Steffen Wenzel und Jacqueline Karow.


WIR HABEN SIE AUF DEN GESCHMACK, … AUFS GEHÖR GEBRACHT?
Dann lesen Sie doch begleitend…

Mehr erfahren in der Aufzeichnung zum Webinar „5G Campus-Netze“
>Jetzt ansehen

Smart Factory: Evaluation der digitalen Möglichkeiten in der Produktion
>Zur Referenz „Osram“

Networked Infrastructures
>Studie und Leistung der Detecon zu 5G


UND HÖREN SIE AUCH…

AUSGESPROCHEN DIGITAL BEI > Apple Podcasts und > Spotify


NEUGIERIG AUF DIE WEITEREN THEMEN IM PODCAST?
>ALLE FOLGEN IM ÜBERBLICK

Kopfhörer