Wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht.

Albert Einstein


Ein kurzer Blick ins E-Mail-Postfach, ein Klick in der Datenbank oder eine Anfrage in Google liefern uns direkt die Informationen, die wir suchen. Wir wissen, wo es steht. Für unseren Arbeitsalltag und die Customer Experience gehen wir aber noch einen Schritt weiter und wollen nicht einmal mehr wissen müssen, wo „es steht“, sondern wir wollen alles Wissen an einem einzigen Ort abrufen können.

Wie wäre es, wenn Ihnen ein allwissendes Dashboard immer genau die Informationen ausspielt, die Sie benötigen? Oder wenn alle relevanten Kunden-Informationen in einer einzigen App zugänglich sind? Für eine großartige Information Experience – beruflich wie privat – muss Wissen voll zugänglich, ansprechend gestaltet und einheitlich aufbereitet sein.


Inhalt:

Was sind die Schwerpunkte der Information Experience?

Information Experience beschreibt das Datenmanagement der Zukunft. In Zeiten von Big Data gewinnt eine Fragestellung immer mehr an Bedeutung: Wie können Informationen zugänglich und erlebbar gestaltet werden? Wie schafft man ein intuitives, einfaches und medienbruchfreies Erlebnis bei der Nutzung und Auswertung von Wissen?

Daten zu erheben und Daten zu sammeln ist heutzutage nicht das Problem, viel entscheidender ist die Analyse dieser Daten und die Zugänglichkeit für Mitarbeiter und für Kunden. Auch eine einheitliche Customer Experience und Employee Experience sind eine Herausforderung, die Unternehmen bewältigen müssen.

Mitarbeiter sowie Kunden haben verschiedene Ansprüche an eine exzellente Experience. Nehmen wir als Beispiel Stefan Schneider, einen Productmanager für die Produktion und den Verkauf von Waschmaschinen. Er braucht in erster Linie Daten, die immer und überall sofort verfügbar sind. Hierbei ist ihm die ganzheitliche Sicht auf die Kundendaten extrem wichtig sowie eine Analyse der Daten.

Auf der anderen Seite haben wir die Kundin Sophie Neumann, die eine Waschmaschine gekauft hat und vor allem an übersichtlichen Informationen interessiert ist: Wasser- und Stromverbrauch, Anzahl der Waschvorgänge, Historie der Verbrauchsdaten etc. Im Störungsfall sucht sie zuerst Hilfe in der App und wünscht sich keine Medienbrüche.

Was sind die Herausforderungen im Datenmanagement?

  • Keine übergreifende Zusammenarbeit zwischen Abteilungen (Informationslücken)
  • Arbeit mit historisch gewachsenen „Datensilos“ durch die Nutzung verschiedener Systeme in den einzelnen Abteilungen
  • Unterschiedliche Datenformate bedingt durch die Arbeit in verschiedenen Systemen
  • Kein einheitliches digitales Corporate Design Management
  • Teilweise schwer zugängliche Informationen aufgrund fehlender Zugriffsrechte auf Daten anderer Abteilungen
  • Teilweise schwer verständliche Informationen aufgrund unzureichender (visueller) Datenaufbereitung
  • Verwendung vieler API Schnittstellen (Problem: API-Schnittstellen sind teilweise sehr redundant, sehr zeitintensiv in der Entwicklung und haben sehr hohe Wartungskosten)
  • Häufig kein ansprechend designtes Frontend für das Monitoring


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2otMjlRUndNUDFRIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPg==


Big Data & Design verbinden – Potenziale ausschöpfen

Für eine gelungene Information Experience braucht es vor allem Datentransparenz (natürlich mit einem dahinter liegenden Rechte- und Rollenkonzept) und ein digitales Corporate Design Management. Dieses verbindet Daten und Design und schafft ein durchgängiges Markenerlebnis. So entstehen erfolgreiche, neue digitale Touchpoints und Services.

Schauen wir uns wieder das Beispiel des Waschmaschinenherstellers an, in dem Stefan Schneider als Productmanager arbeitet. Es stellt seinen Mitarbeitern eine „allwissende“ Informationsplattform zur Verfügung. Sie ist ein Traum für jeden Productmanager!

Die Plattform bietet folgende Vorteile:

  • Echtzeitzugriff auf alle Daten von Servern, Clouds etc.
  • nur eine API
  • keine Datensilos
  • mehr Transparenz
  • sehr guter Wissenstransfer

Damit nicht genug: Auf der Informationsplattform regelt ein Style Guide das Erscheinungsbild der Daten. Schriften, Logos, Farben, der Einsatz und Umgang mit Bildern, Formularelemente, Tabellen usw. sind in einem ansprechenden und einheitlichen Design gespeichert. Die Interfaces werden im Style Guide zentral in HTML und CSS hinterlegt und bei Bedarf kann das Design hier zentral für alle Applikationen angepasst werden.

Die Informationsplattform bringt Big Data und Design zusammen und stellt auf diese Weise die Ziele der Nutzer in den Mittelpunkt. Sie ist ein extrem mächtiges Instrument, um eine positive User Experience zu schaffen.

Information Experience Day | 5. März 2020
Event: Mehr zum Thema Information Experience Sprints erfahren Sie auf der halbtägigen Informationsveranstaltung „Information Experience Day
Jetzt anmelden


Welchen Vorteil bringt Information Experience im Arbeitsalltag?

Der Productmanager Stefan Schneider braucht einen schnellen Überblick beispielsweise über Produktdaten und Verkaufszahlen. Bislang nutzte er hierfür verschiedene Anwendungen, was ineffizient und unübersichtlich war und zudem einen hohen Zeitaufwand bedeutete. Nun gibt ihm sein Arbeitgeber ein übersichtliches Dashboard an die Hand, das über die Informationsplattform alle benötigten Daten zur Verfügung stellen kann. Dank des Styleguide sind die Daten einheitlich und schön visualisiert:

Das Dashboard ist responsiv gestaltet und kann geräteunabhängig genutzt werden. Stefan stellt sich sein Dashboard individuell mit den Daten und Analysen zusammen, die er für seine Arbeit braucht. Die Übersicht unterscheidet sich somit von der des Geschäftsführers beispielsweise oder von der seiner Kollegen aus der Redaktion.

Wenn sich Stefan die kommenden Releases anschauen möchte, zeigt sein Dashboard ihm z.B. diese Ansicht:

Hier kann er schnell und intuitiv alle Informationen erhalten, die er braucht. Datensilos gehören dank der neuen Informationsplattform der Geschichte an.

Welchen Vorteil bringt neue Datenintegration für Endkunden?

Auch für Endkunden bringt das neue Datenmanagement mit seiner optimalen technologischen und gestalterischen Basis viele Vorteile. Das übersichtliche Design und die einfache Zugänglichkeit der Daten sind dabei nicht den Mitarbeitern vorbehalten, sondern werden auch den Kunden zugänglich gemacht.

Die Kundin Sophie Neumann findet in ihrer App das gleiche Design vor wie der Productmanager Stefan Schneider:

Neben den Verbrauchsinformationen hilft die App auch bei Problemen. Als Sophie eines Tages ihre Wäsche vorbereitet und den Start-Knopf drückt, streikt die Maschine und nichts passiert. In der App erhält sie eine Störungsmeldung und Lösungsvorschläge.

Dank der Hilfestellungen kann sie schnell feststellen, dass der Wasserzulauf durch einen verstopften Filter blockiert ist. Ein Video in der App erklärt ihr, wie sie den Filter wechseln kann. Alternativ wird ihr ein fachkundiger Reparaturservice in ihrer Nähe angezeigt, den sie kontaktieren kann. Sophie erlebt eine großartige Information Experience, die ihre Erwartungen übertrifft.

Data Management der Zukunft – Schnell und einfach realisieren

Information Experience ist der Schlüssel, um das Potenzial der großen Datenmengen in Unternehmen voll auszuschöpfen und ein durchgängiges Markenerlebnis mit neuen, erfolgreichen digitalen Touchpoints und Services zu schaffen. Mit dem Data Management der Zukunft erklimmen Unternehmen die nächste Stufe der Usability und machen die Nutzung und Analyse von Daten zu einem extrem positiven Erlebnis für Kunden und Mitarbeiter.

Mit dem Living Styleguide ein übersichtliches Markendesign und eine überzeugende User Experience schaffen!
> Mehr erfahren über die Design Factory

Big Data Technologien, Datenbanken und Analysetools sind deine Welt? Bringe als lernender Teamplayer deine Ideen ein
> Praktikant/ Werksstudent Big Data und Data Analytics (m/w/d)

Weitere Themen der >Webinar Academy finden Sie auch auf >YouTube.

Jetzt reinschauen & abonnieren!