Svenja Nieswandt, Werkstudentin im Bereich Business Development, T-Systems MMS


Der HR-Day in Berlin war tatsächlich das letzte Vor-Ort-Event, bevor uns mitgeteilt wurde, dass WebEx und Co. wieder unsere besten Freunde werden. Was konnten wir uns glücklich schätzen, dass unsere Veranstaltung am 04. November in Berlin noch stattfinden konnte. Einen Tag später und die Veranstaltung mit seinen 17 Teilnehmenden, einem Mix aus Bestandskunden und Interessenten, wäre nicht mehr möglich gewesen. Zumindest nicht so, wie wir sie geplant hatten. Unsere Vorstellung war vielleicht etwas naiv, aber auch zuversichtlich. Endlich sich mal wieder von Angesicht zu Angesicht unterhalten, gemeinsam diskutieren und die köstlichen Snacks gemeinsam genießen. All das war glücklicherweise noch möglich an unserem ersten, aber auch letzten HR-Day im Jahr 2021.

Unser Employee Journey Team und die Telekom haben sich im August zusammengetan, um für die verschiedenen Vertriebsregionen eine Veranstaltungsreihe mit dem Schwerpunkt “New Ways of HR” ins Leben zu rufen und mögliche Wege aufzuzeigen, u. a. auch die ganzheitlichen Softwarelösung von SAP: SuccessFactors. Vergangene Events – die noch vor dem Virus stattfanden – haben gezeigt, wie wertvoll der direkte und persönliche Austausch mit Expert*innen aus dem Personalwesen und Technologieanbietern ist. Diese Möglichkeit wollten wir uns nicht entgehen lassen. Daher stand Ende August fest: Wir wollen eine Veranstaltung organisieren, die von Austausch und Input lebt. Und dies hoffentlich nicht einmalig und ortsgebunden, sondern fortlaufend und deutschlandweit. Aber jetzt erst einmal ein Einblick in unser vergangenes Event.

Die Keynote zum Thema New Work

Das Event fand in Berlin, direkt im Telekomgebäude statt. Als Keynotespeaker konnten wir Thomas Berthold, Employee Journey Product Manager bei der Telekom gewinnen. Er berichtete über sein Herzensthema „New Work” und dem aktuellen Stand der Telekom. Als ein aktuelles Projekt nannte er den New Skillig Explorer, der digital geführte Lernreisen anbietet. Er lieferte den Teilnehmenden und auch uns MMSler*innen interessante Einblicke und zeigte auf, dass die Employee Journey nicht so laufen muss, wie in diesem kurzen Clip von Asterix und Obelix, die immer an jemand anderen verwiesen und somit durch das gesamte Verwaltungsgebäude geschickt werden, obwohl sie ja doch nur einen Passierschein bekommen wollen. Tomas Bertholds Vortrag war der perfekte Einstieg und eine gelungene Überleitung in die drei folgenden Themen unter dem Schwerpunkt “New Ways of…”.



Die Vorträge zu “New Ways of…”

Human Resources war das Thema, welches Robert Stark (Head of Employee Journey, T-Systems MMS) mit der Unterstützung von Michael Jansen (Senior Consultant SAP SuccessFactors, T-Systems MMS) in einem hybriden Format präsentierte. Durch die digitale Zuschaltung von Michael konnten die Teilnehmenden live mitverfolgen, wie mit der SAP SuccessFactors HR-Management Suite gearbeitet werden kann und erhielten somit explizit Einblicke in die Software, um das integrierte Talent Management in der Praxis zu erleben.
Interessant für alle Anwesenden war es auch, als Robert die Teilnehmenden nach dem aktuellen Stand in ihrem Unternehmen fragte und jeder eine Bewertung abgeben musste. So war es möglich, dass die Teilnehmenden auch untereinander ein Verständnis füreinander bekommen konnten.

Learning wurde von Lenny Kallok, SAP Consultant in der T-Systems MMS, vorgetragen. Seine Präsentation verband er mit interaktiven Elementen, indem sich alle Teilnehmenden während des Get-Togethers durch VR-Brillen in die virtuelle Welt begeben konnten und anhand von zwei extra von Marcel Gersdorf-Wallbaum (IT-Security Program Manager & Consultant bei T-Systems MMS) bereitgestellten Use Cases (virtuelle Schulungen oder eine Anwendung im Gastronomiewesen), die zuvor vorgetragenen Beispiele selbst erleben konnten.



Recruiting
Für dieses überaus spannende und relevante Thema im HR-Bereich konnten wir Marc Fischer von der MergedMedia AG gewinnen. Er stellte “Die KI für Ihr Talent-Management“ von Praidict vor. Marc Fischer erzählte, wie Unternehmen mit Hilfe von KI-unterstützenden Tools ihr Talentmanagement ganzheitlich neu denken und ausführen können. Von der Analyse der aktuellen Marktsituation über das Recruiting, das Binden und das Motivieren der Talente bis hin zu einer Risikobewertung deckt die HR-FOX Suite viele wichtige Bereiche des Talentmanagements ab. Auch hier konnten die Teilnehmenden das Tool und seine Verwendung mit eigenen Augen sehen und verfolgen.

Networking & Erfahrungsaustausch 

Nach all den informationsreichen Präsentationen kam eine Pause zur Stärkung wie gerufen. Das Netzwerken fällt in dieser lockeren Atmosphäre eh viel leichter.



Für uns hat sich deutlich gezeigt, wie sinnvoll und auch wertvoll es ist, solch ein weitgreifendes Thema interaktiv, visuell und persönlich erlebbar zu machen. Es ist jedes Mal mit Freude verbunden zu sehen, wie die Teilnehmenden aktiv werden, Fragen stellen, aber auch Themen zur Diskussion in die Runde werfen. Dies wäre hinter dem Bildschirm nicht so möglich gewesen, wie wir es erlebt haben.
Natürlich kann und soll diese Art der Veranstaltung noch ausgebaut und fortgeführt werden. Und genau deshalb bleibt es nicht bei dieser einen Veranstaltung. Ende März werden wir unseren HR-Day erneut stattfinden lassen, und zwar in Frankfurt. Wir freuen uns darauf, unsere Herzensthemen in die Welt herauszutragen und den ein oder anderen auf ihrer neuen Journey der Digitalisierung ihrer HR-Prozesse mit SAP SuccessFactors begleiten zu können.


Seien Sie beim nächsten HR-Day 2022 dabei!


So digitalisieren Sie Ihre HR-Prozesse!


Svenja Nieswandt kam Mitte 2021 als Werkstudentin zur T-Systems MMS und begeistert sich für alle Themen rund um New Work, unter anderem auch im Zusammenhang mit moderner Personalarbeit. Daher ist es kein Wunder, dass sie sich in ihrem Team, das die Digitalisierung anhand der Employee Journey und mit Hilfe von SAP in die Unternehmen bringen möchte, sehr wohlfühlt. Neben ihrem Job schreibt sie zur Zeit an ihrer Masterarbeit und geht, wenn sie nicht gerade vor dem Schreibtisch sitzt, gerne am Rhein spazieren oder Cafés Bonn erkunden.