Hi, ich bin Jasmin.

Ein paar von euch kennen mich vielleicht schon. Für alle anderen würde ich mich kurz vorstellen.

Ich bin fünfzehn Jahre alt und wohne in Radeberg. Ich gehe in die neunte Klasse des Humboldt Gymnasiums, das im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung für diese Klassenstufe ein zweiwöchiges Betriebspraktikum vorsieht.

Mein Praktikum habe ich in den letzten beiden Wochen in der Marketingabteilung der MMS absolviert und möchte nun hier über meine Eindrücke berichten.

Gebäude MMS

Am ersten Tag kam ich hier an und war, um ehrlich zu sein, beeindruckt aber auch ein wenig eingeschüchtert davon, wie riesig die MMS ist. Zwar war ich bei einer Exkursion mit meiner Klasse schon mal hier, aber so groß hatte ich es nicht mehr in Erinnerung und ich hatte echt Bedenken, dass ich mich verlaufen könnte, was mir zum Glück nicht passiert ist.

Dass sich hier alle beim Vornamen ansprechen, finde ich super. So begegnet man sich fast freundschaftlich und es trägt sehr zum entspannten und angenehmen Arbeitsklima bei.

Ich habe viele nette und offene Menschen kennengelernt, die sich, obwohl sie viel zu tun hatten, die Zeit genommen haben mir ihre Arbeit zu erklären.

Am Mittwoch durfte ich mit zum Qigong gehen, auch eine interessante Erfahrung, die ich ohne mein Praktikum hier wohl nie gemacht hätte. Ich finde es toll, dass man den Mitarbeitern solche Freizeitangebote ermöglicht und man merkt, dass jeder hier das wertschätzt.

Ich habe nur Menschen kennengelernt, die ihre Arbeit lieben und jeden Tag gerne herkommen. Auch ich habe mich jeden Tag gefreut früh zur MMS fahren zu dürfen, um dort neue Dinge auszuprobieren und von anderen zu lernen.

In der Marketingabteilung durfte ich viel zum Thema Grafikdesign lernen und habe erste Erfahrungen mit Photoshop gesammelt. Bildbearbeitung ist definitiv etwas, das ich zu Hause weitermachen werde und worüber ich gern noch mehr lernen möchte. Ich habe in den zwei Wochen hier gelernt, was für einen großen Einfluss Fotos auf uns haben und mit wie wenig Bearbeitung man ihre Wirkung komplett verändern kann. Das fasziniert mich sehr.

Mir wurde angeboten diesen Blogeintrag zu schreiben und für die Möglichkeit, ein eigenes Projekt von Anfang bis Ende entstehen zu lassen und mitzuverfolgen, möchte ich mich bedanken.

Außerdem danke ich allen für die herzliche Aufnahme, Offenheit und Geduld mir gegenüber und verabschiede mich hiermit von der MMS und allen ihren Mitarbeitern.

Viele Grüße

Jasmin


Deine ersten Schritte in die digitale Welt?
>Alle Informationen über Angebote für SchülerInnen bei der T-Systems Multimedia Solutions