T-Systems Multimedia Solutions

11 Quicktipps für barrierefreie Dokumente

Am 19. Mai 2022 fand der weltweite Aktionstag für digitale Barrierefreiheit statt. Das konzerninterne „Netzwerk barrierefreie Software“ bot aus gegebenem Anlass mehrere Sessions an, um für das Thema zu sensibilisieren. Mit dabei war unsere Expertin Josephine Schwebler, die eine Session zu Quicktipps für barrierefreie Microsoft Office Dokumente hielt.

» mehr erfahren «

5 Hacks, mit denen Sie sich vor Identitätsdiebstahl schützen

Der Identitätsdiebstahl ist allgegenwärtig. Mit gefälschten E-Mails oder Schadprogrammen wie Trojanern sammeln Cyber-Kriminelle personenbezogene Daten von Mitarbeitenden und verursachen bei den betroffenen Unternehmen leicht Schäden in Millionenhöhe. Laut einer Presseinformation von bitkom.org sind 9 Prozent der Unternehmen, die von einem Cyberangriff betroffen sind, sogar in ihrer Existenz bedroht.

» mehr erfahren «
Frau hält ihre EC-Karte in der Hand und schaut auf das Handy

Die selbstbestimmte Identität – Durch Selbstverwaltung gegen den gläsernen Menschen

Sei es beim Wohnsitz ummelden, Baugenehmigung einholen oder einfach nur online einkaufen. Jedes Mal müssen wir uns identifizieren. Dabei geben wir oft Daten an, die gar nicht offenbart werden müssen. Eine Lösung für dieses Problem bietet die selbstbestimmte Identität. Insbesondere für Behörden werden SSI mit der Umsetzung des Online-Zugangsgesetz (OZG) bis Ende 2022 hilfreich sein.

» mehr erfahren «
Digital Ethics im Unternehmen

Digital Ethics: Nachhaltig digitale Verantwortung übernehmen

Die Digitalisierung dringt immer mehr in alle Lebensbereiche vor. Dabei sind die Konsequenzen unseres Handelns zunehmend schwieriger vorherzusagen. Dabei soll das Konzept der digitalen Ethik helfen. Was das genau ist, warum das Thema so relevant ist und wie Unternehmen davon profitieren, soll in diesem Beitrag beantwortet werden. Was versteht man unter „Digital Ethics“? Digital Ethics […]

» mehr erfahren «

Risikomanagement in Unternehmen – Schnell und automatisiert das Richtige tun

Wie krisensicher schätzen Sie Ihr Unternehmen ein? Beispielsweise, wenn es morgen einem Cyber-Vorfall ausgesetzt wäre und der Betrieb inklusive der Lieferketten unterbrochen würde? Gerade weil Notfälle vergleichsweise selten auftreten, sollten sich Unternehmen nicht in Sicherheit wiegen. Ein Notfall kann aus dem Nichts kommen und das komplette Unternehmen lahmlegen. Die beste Vorsorge ist ein zielgerichtetes Business Continuity Management, das im Krisenfall den Überblick über notwendige Maßnahmen schafft und alle Verantwortlichkeiten klar regelt.

» mehr erfahren «

„Together for a better internet“

So lautet das diesjährige Motto des Aktionstags „Safer Internet Day“ des Bundesministeriums für Verbraucherschutz und dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien. Seit 18 Jahren findet der Tag für mehr Internetsicherheit immer am Dienstag der zweiten Februar-Woche statt und fällt somit dieses Mal auf den 9. Februar.

» mehr erfahren «

Sicherer Datentransfer im Unternehmen ist ein relevantes Qualitätsmerkmal

Durch die zunehmende Digitalisierung kursieren immer mehr persönliche Daten im Internet, welche Unternehmen erheben und sammeln, um so ihre Angebote besser gestalten zu können. Die Fragen und Probleme, welche damals in Sachen Datenschutz im Vordergrund standen, haben ihre Aktualität auch heute nicht verloren. So steht dieses Jahr insbesondere das Thema „Transborder Transfers“ im Fokus.

» mehr erfahren «
Hacker im Home Office - wie Sie sich schützen können

Hacker im Homeoffice

Es war einmal … Corona einmal anders betrachtet. Cyber-Angriffe sind 2020 nach Betriebsunterbrechungen das höchste Geschäftsrisiko in Deutschland, wie eine Statistik der Allianz Global Corporate Speciality zeigt. Gerade durch die Verlagerung der Arbeit ins Homeoffice erweitert sich die potentielle Angriffsoberfläche für Ihr Unternehmen.

» mehr erfahren «
Illustrative Grafik Security Awareness Trainings

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren für effektive Security-Awareness-Trainings

123456, 123456789, 12345678 – Hätten Sie gedacht, dass dies die Top 3 der meistgenutzten Passwörter des vergangenen Jahres waren? Solche Passwörter sowie andere vermeidbare Sicherheitslücken eröffnen große Angriffsflächen für Cyberkriminalität. Hacker benötigen keine Sekunde, um diese Passwörter zu knacken und sich Zugriff zu sensiblen Unternehmensinformationen zu verschaffen.

» mehr erfahren «