So vielfältig wie unsere 1800 Mitarbeiter, so vielseitig sind auch die Themen und Berufsfelder in der T-Systems Multimedia Solutions. Hinter jedem unserer Kollegen steckt eine andere Story – und die wollen wir euch nicht vorenthalten! Wir haben eine Woche lang Marco und Thomas aus dem Bereich Application Management & Cloud Services begleitet, um Einblicke in ihren Berufsalltag als System Engineer und System Architect zu erlangen.

Marco (links) ist System Engineer und beschäftig sich mit dem Betrieb von Kundenservices. Das reicht von der Konfiguration des Netzwerkes über das Betriebssystem der Server bis hin zur Betreuung der Applikation (z.B. Webserver oder Datenbanken).

Thomas (rechts) ist als Systemarchitekt in vielen Projekten dafür verantwortlich, das vom Kunden gewünschte Softwareprodukt stabil und hochskalierbar auf einer Infrastrukturumgebung im Rechenzentrum oder einer der vielen Clouds zu planen, aufzubauen und in den Produktivbetrieb zu überführen.

 

 

 

 

 

Thomas Tag bei der T-Systems MMS startet meistens mit sonnigen Blick über die Dresdner Innenstadt – denn bei ihm geht es früh morgens staufrei und sportlich mit dem Rad zur Arbeit… und dank der Duschen und Umkleideräume auch ohne Geruchsbelästigung für die Kollegen

 

 

 

 

Ihren Arbeitsalltag verbringen Thomas und Marco die meiste Zeit – sicher keine Überraschung –  vor ihrem Laptop und vor vielen Bildschirmen! Sie bearbeiten Anfragen und Tickets für Kunden oder ihre Kollegen und behalten die Kundenservices im Auge, um bei Problemen und Störungen schnell reagieren zu können.

 

 

 

 

Regelmäßig finden zudem Abstimmungsrunden mit den Kunden ab – so auch in dieser Woche. Thomas hat  einen Termin mit einem langjährigen Kunden, in welchem über die Implementierung weiterer Automatisierungstools gesprochen werden soll. Dabei werden die Vorstellungen des Kunden abgeholt und eigene Vorschläge verbreitet. Vor dem Termin wird noch die Gelegenheit genutzt, sich mit dem Kollegen abzustimmen und auf den aktuellsten Stand zu bringen.

 

 

Die Systeme laufen, der Kunde ist zufrieden, der Feierabend ist verdient! Zum Ausgleich zur Bildschirmarbeit verabreden sich unsere Jungs gern schon mal zu einer gemeinsamen Radtour – direkt von Arbeit aus.


 

 

 

Generell haben wir bei uns in der T-Systems MMS  flexible Arbeitszeiten ohne eine feste Kernarbeitszeit. Marco arbeitet jedoch in einem Bereich, in dem die meisten Teams Services betreuen, für die eine Verfügbarkeit von 24×7 geschäftskritisch ist. Das bedeutet für Marco Rufbereitschaft – allerdings teilen sich die Kollegen untereinander rein. Jeder muss mal eine Woche lang für den Notfall verfügbar sein und auf seine Netzabdeckung achten, damit er vernünftig telefonieren oder eben im Einsatzfall auch mit seinem Notebook arbeiten kann. Und anschließend kann auch er wieder ausschlafen

 

 

 

 

In seiner Rolle als Systemarchitekt ist Thomas manchmal auch in Bewerbungsgesprächen mit dabei. Vor allem wenn Professionals gesucht werden, fühlt er den Bewerbern fachlich auf den Zahn. Somit kann er direkt einschätzen, ob der neue Kollege ins Team passt und das nötige KnowHow mitbringt, um ihm zukünftig zur Seite zu stehen. Auch in dieser Woche findet solch ein Vorstellungsgespräch statt und Thomas bereitet sich mit seinem Chef Jochen und seinem Kollegen Felix final auf das anstehende Gespräch vor.

 

 

 

 

 

 

Mittagszeit! Für die Mittagspause gibt es zahlreiche Möglichkeiten in der Umgebung – und seit letztem Jahr auch unsere gemütliche Kantine! Bei leckerem Essen mit den Kollegen werten Thomas und Marco die vergangene gemeinsame Fahrradtour aus und planen schon die nächsten bereichsübergreifenden Firmenevents, wie zum Beispiel eine Ideenschmiede. Und mit leckerem Kuchen lässt sich die Woche besonders entspannt ausklingen.

 

 

 

Die Teams um Thomas und Marco suchen übrigens auch neue Kollegen – bewerbt euch hier:

Systemadministrator

Systemarchitekt

Auf instagram geben wir regelmäßig Einblicke in unseren Arbeitsalltag und stellen unsere Bereiche mit ihren Aufgaben und Themen in der T-Systems MMS vor – schaut rein!

Bewertung

Vielen Dank!

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Gib deine Bewertung ab.
Es bewerteten insgesamt 2 Personen.