Am 24. September wurden an der TU Dresden 115 erfolgreiche Absolventen des
8. Juniordoktor-Jahrgangs 2015/16 ausgezeichnet – als Partner und Unterstützer waren wir live bei der Verleihung dabei.

Juniordoktoren

EXPERIMENTIEREN
FORSCHEN
NEUES ERLERNEN

Fächer, wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik sowie Kunst und Kultur standen wieder auf dem Stundenplan des diesjährigen Schülerprogramms JUNIORDOKTOR. Mädchen und Jungen der Klassenstufen 3 bis 12 erhielten durch das Programm einen lebendigen, abwechslungsreichen und vor allem lehrreichen Einblick in Forschung und Ingenieurwissenschaften in Dresden. Die Schüler konnten aus zahlreichen Veranstaltungen ihr ganz eigenes und individuelles Programm auf dem Weg zu ihrem JUNIORDOKTOR-TITEL zusammenstellen. So besuchten die Schüler über das Schuljahr hinweg verschiedene Workshops, Labore, Hörsäle oder auch Ausstellungen.

 

Dabei mussten mindestens sieben Veranstaltungen besucht und die jeweils dazugehörige Frage richtig beantwortet werden. Von insgesamt 335 Schülern haben es 115 geschafft, alle Stationen erfolgreich zu meistern. Somit hatten sie sich den JUNIORDOKTOR-TITEL verdient gesichert. Gemeinsam, interaktiv und Schritt für Schritt näherten sich die angehenden JUNIORDOKTOREN zusammen mit Wissenschaftlern verschiedener Bereiche Problemstellungen und deren Lösungsweg. Dabei lernten sie auch die Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeitens kennen. Verschiedene Dresdner Unternehmen aus Wissenschaft, Forschung und Kultur haben zu einem anspruchsvollen, aber auch erlebnisreichen Programm eingeladen. Veranstaltet wurde das Format vom Netzwerk Dresden – Stadt der Wissenschaften für Nachwuchsförderung und Talenteentwicklung und der Landeshauptstadt Dresden. Zudem betreut der Verlag für Kinder- und Jugendkommunikation jungvornweg das Programm.

 

interview3

Zur feierlichen Verleihung am 24. September gab es dann endlich den lang ersehnten Doktorhut mit zusätzlicher Urkunde. Neben der Verleihung erwartete die Gäste ein unterhaltsames und buntes Programm. Zum Beispiel mit Professor Frank Ellinger, der als Teil des Musikprojekts PartyProfs Formeln und Grundlagen aus seinem Fachgebiet, der Schaltungstechnik und Netzwerktheorie an der TU Dresden, auf musikalisch einprägsame Weise in einem Song verpackt hat. Rundum war es wieder eine gelungene Veranstaltung. Wir als T-Systems Multimedia Solutions GmbH Partner und Unterstützer des Schülerprogramms JUNIORDOKTOR durften mit dabei sein und freuen uns jetzt schon auf eine neue und erfolgreiche neunte Projektstaffel.

Bewertung

Vielen Dank!

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Gib deine Bewertung ab.
Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.