Vom 20. bis 25. März wurde Hannover wieder zum Hotspot der IT-Welt: Unter dem Motto „d!conomy – no limits“ präsentierten 3.000 Aussteller die Technik von morgen auf der CeBIT 2017. Dabei war das Motto Programm: Roboter, Drohnen und autonomes Fahren – es war fast wie in einem Science-Fiction-Film – nur eben in der Realität. Zudem machte sich der Frühling nicht nur außerhalb der Messehallen, sondern auch im frühlingshaften Ambiente am Stand der Deutschen Telekom bemerkbar. Schon seit über 30 Jahren findet die weltweit größte Messe für Informationstechnik zu dieser Jahreszeit statt – doch das soll sich nun ändern. Die CeBIT erfindet sich ab 2018 neu und wird von einer klassischen Messe im März zu einem Innovationsfestival im Juni. Ein Grund mehr, die letzte CeBIT ihrer Art nochmal Revue passieren zu lassen.

Ein magentafarbenes Tulpenmeer, riesige Blütenblätter an der Decke: Der Messestand der Deutschen Telekom war mit 3.400 Quadratmetern nicht nur der größte, sondern auch der farbenprächtigste Stand der CeBIT. Mittendrin T-Systems Multimedia Solutions: unter anderem mit den Trendthemen Internet of Things, DevOps und Social Collaboration. Herzstück des Standes war eine Bühne, die das Ganze durch ein informatives Programm abrundete und Platz für Vorträge, Fragerunden und Diskussionen bot. Smart Factory, Blockchain und Cybersicherheit waren hier einige der Themen, mit denen die Experten von T-Systems Multimedia Solutions präsent waren.

Die diesjährige CeBIT machte vor allem eines deutlich: Digitalisierung ist zwar auch, aber eben nicht nur „Science-Fiction“, sondern findet bereits mitten im Leben statt und revolutioniert unseren privaten und beruflichen Alltag.

 

Digitale Services für Beruf und Alltag

Beispielsweise kann die Parkplatzsuche mittels Digitaler Parkservices deutlich vereinfacht werden. Denn wer kennt die Situation nicht? Alle Parkplätze sind belegt, die Parkhäuser voll und auch nach der dritten Runde um den Block noch immer kein freier Parkplatz in Sicht. Doch das muss nicht so sein: Auf einem digitalen Marktplatz für On- und Off-Street-Parken kann der vollständige Parkprozess abgebildet und vereinfacht werden: Parkplatz finden, buchen, parken und bezahlen – und das alles via App. Verschiedene Sensoren bieten hierbei zuverlässige Parkprognosen von verfügbaren Parkplätzen. Das ist nicht nur zeitsparend für die Autofahrer, sondern auch gut für die Städte und die Umwelt.

Ist der Parkplatz erst gefunden, geht es ans Einkaufen. Hier konnten CeBIT-Besucher einen Blick in die Zukunft des Digitalen Handels werfen. Neben Einkaufswagen in Magenta zog dabei vor allem das von T-Systems Multimedia Solutions präsentierte intelligente IoT-Regal die Aufmerksamkeit auf sich. Auch hier sorgen Sensoren dafür, dass den Kunden passende, individuelle Inhalte geboten werden – von Produktinformationen bis hin zur Werbung. Sogar der Sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich machte sich gemeinsam mit Telekom-Chef Timotheus Höttges ein Bild von dieser Lösung, die eine durchgehende digitale Customer Journey abbildet.

Ein weiteres Highlight der diesjährigen CeBIT war das Thema Barrierefreie IT. Auf dem Telekom-Stand konnten die Messebesucher anhand von Virtual Reality selbst erleben, wie es ist, eine Sehbeeinträchtigung zu haben oder gar blind zu sein. Eine wertvolle Erfahrung, die eine wichtige Botschaft transportiert: Die Digitalisierung bietet Menschen mit Handicaps enorme Chancen, um noch besser am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können – vorausgesetzt Webseiten, Apps und Co sind auch barrierefrei gestaltet. Für den öffentlichen Sektor ist das mittlerweile verpflichtend, doch zu oft werden Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen immer noch von digitalen Angeboten ausgeschlossen.

T-Systems Multimedia Solution

 

Erfolgreiche Partnerschaft mit Salesforce

Als Salesforce Partner waren wir auch bei der Salesforce-Worldtour@CeBIT präsent, unter anderem mit einem Partnervortrag auf der „Wegbereiter-Bühne“. Dort berichtete unser Kunde Corpus Sireo, wie die von T-Systems Multimedia Solutions implementierte Salesforce-Plattform dabei hilft, abteilungsübergreifende Datensilos abzuschaffen. Dass wir als Salesforce-Partner generell sehr erfolgreich unterwegs sind, zeigt unsere Auszeichnung mit dem Salesforce-Award in der Kategorie „Best Growth Contributor“.

 

Das große Interesse der Besucher an den Exponaten und Use-Cases zeigte einmal mehr, dass Unternehmen immer häufiger den Schritt Richtung Digitalisierung gehen wollen. Die CeBIT 2017 bot zahlreiche Anregungen dafür, wie sie die digitale Transformation ganz konkret angehen können – in der IT-Infrastruktur und Softwareentwicklung, in Marketing und Vertrieb, in der Produktion, im Service und in der Logistik. Und sie gab Einblicke, welche digitalen Technologien und Lösungen schon heute erfolgreich genutzt werden. Ganz im Sinne von: Digitalisierung einfach machen.

>> T-Systems Multimedia Solutions auf der CeBIT

Bewertung

Wie hat dir der Beitrag gefallen? Gib deine Bewertung ab.